Rehkitz Suche

Mehr als nur eine Herausforderung

 Geduld ist eine Gabe, die sich bei der Rehkitzsuche in den Odenwälder Wiesen neben dem Umgang mit Heuschnupfen lernen lässt. Gerade wenn man sich denkt, dass man eben mal auf die Schnelle ein System kreiert, dass wie von selbst die Suche nach den Kleinen aufnehmen kann. Im kommenden Jahr 4 der Tests technischer Hilfsmittel (im vernünftigen Kostenbereich) sind wir nur mit kleinen Schritten unterwegs und haben die Erkenntnis gewonnen, dass eine Gruppe von Menschen bei der Rehkitzsuche durch nichts zu ersetzen ist. Erst wenn Leute fehlen kann man sich Gedanken um technische Ersatzlösungen machen.

 

Die Bilder entstanden anlässlich einer Rehkitz Suchaktion bei der Pflege Reichelsheim unter deren Verantwortung die Tiere gesucht wurden. Link zur Internet Seite folgt demnächst 

Unser Kittenflugzeug

Sie hat schon einige Greifvögel überlebt, die Drohne, flog bisher aber nur mit optischer Kamera und direktem Downlink des Kamerabildes.

Mittlerweile haben wir eine Wärmebildkamera, die nun ebenfalls aus ca. 10-30 m Flughöhe auf die zu untersuchende Fläche schauen wird. Geklärt werden müssen noch, welche Downlinkfrequenzen genutzt werden können, ohne die Steuerung der Drohne außer Gefecht zu setzen. 

Stoff der Winterabende ohne Ende füllen kann.

 

Sicherlich macht es auch Sinn sich um die Belange und Rechte anderer Luftverkehrsteilnehmer zu kümmern, weswegen Jürgen eine kleine Sachkundeprüfung für Copter bei der Lufthansa abgelegt hat: